# NEWS # Wir schließen unsere Pforten.

Profil für Park Shin-bae

Park Shin-bae



Allgemeine Informationen
Name: Park Shin-bae
Wohnort: Chungjang-dong, Dong-gu
Benutzer-Titel: Leader - Chungjang-pa ( Geschriebene Beiträge: 94 )
Registriert am: 06.08.2023
Geburtsdatum: 13. Februar 1995
Zuletzt Online: 29.06.2024 22:34
Geschlecht: männlich
Gruppe: Chungjang-pa
Beziehung: Single
Wohnbezirk: Dong-gu
Größe: 1.86 m
Beruf: Clubbesitzer/Gangleader


Beschreibung





PARK SHIN-BAE
you should see me in a crown




Basics
Name:
Park Shin-bae
Geburtstag:
13. 02. 1995
Alter:
27 Jahre
Wohnort:
Chungjang-dong, Dong-gu

Gruppe:
Criminal
Beruf:
Clubbesitzer
Gang:
Chungjang-pa
Größe:
1.86m





Familie
Mutter:
Park Min-suh | 56 Jahre
Vater
Park Chul | 58 Jahre
Geschwister:
Park Jong-Hun | 33 Jahre
Onkel:
Park Donghae | verstorben
Großvater:
Park Mujin | verstorben





Lebenslauf
Shin-bae wurde am 13. Februar 1995 in Gwangju geboren und ist das jüngste Kind der Park-Familie; neben ihm gibt es noch seinen älteren Bruder Jong-Hun, in dessen Schatten er bis heute steht. Und so mutierte Shin-bae bereits von Kindesbeinen an zum Chaos- und Problemkind der Familie Park. In der Schule spielte er den Klassenclown, der schnell gelangweilt vom Unterricht war und deswegen Scheiße baute. Im Gegensatz zu seinem Bruder, waren seine Noten nur mittelmäßig, was jedoch nicht an mangelnder Intelligenz lag – er hatte schlicht und ergreifend keinen Bock. Und er tat alles für die Aufmerksamkeit seiner Eltern (vor allem für die seines Vaters) und dabei war es vollkommen egal, ob diese Aufmerksamkeit positiver oder negativer Natur war.
An seiner Schule war er mit seiner aufsässigen und gewalttätigen Ader jedoch nicht alleine – er fand schnell Anschluss und freundete sich vor allem mit einem Jungen an – Lee Taemin. In Taemin fand er jemanden, den er zu Dingen anstiften konnte – auch, wenn Shin-bae es liebte andere zu quälen, er genoss die Rolle des Anführers noch viel mehr. Die beiden Jungs musterten sich zu den gefürchteten Schlägern ihrer Schulzeit.
Durch den Einfluss seiner Familie und der Art, wie sein Vater sein Geld verdiente, machte Shin-bae sich nie groß Sorgen um Konsequenzen. Sein Vater oder der Ruf der Parks würden es schon regeln – so sein inneres Mantra, was auch stimmte. Egal, wie sehr sich andere Familien über ihn beschwerten, weil er andere Schule quälte, mobbte und drangsalierte, er wurde nie der Schule verwiesen und man stellte sich auf seine Seite. Die einzigen Konsequenzen, die er je wirklich fürchtete (und nach denen er sich dennoch sehnte), waren die durch die Hand seines Vaters. In seiner Kindheit und als Jugendlicher kam es öfter mal dazu, dass ihm sein Vater als Erziehungsmaßnahme eine Ohrfeige (oder mehr) verpasste.

Mit Anfang 20 leistete er seinen Militärdienst ab, was große Hoffnungen in Mutter und Vater weckte, denn vielleicht wurde ihm beim Militär mehr Verstand eingebläut. Die Strenge seiner Vorgesetzten dort richtete jedoch nur wenig aus; er lernte lediglich, bei welchen Leuten man sich verstellen musste und wie man mit einer Waffe umging. Sein Vater beschloss dennoch seinem jüngeren Sohn eine Chance zu geben und band ihn, wie auch Jong-Hun, immer mehr in die Geschäfte ein. Der vorlaute Bengel erinnerte ihn nämlich sehr an seinen eigenen Bruder Donghae.
Shin-baes Gefühle seinem eigenen Bruder gegenüber waren schon immer schwierig. Sein ganzes Leben lang wurde er mit Jong-Hun verglichen und durfte sich anhören, wie dieser in den Himmel gelobt wurde. Shin-bae war schon immer eifersüchtig auf den Älteren und gleichzeitig will er ihm gefallen. Ihm vielleicht sogar ein stückweit nacheifern. In den Jahren ließ er sich teilweise sogar von Jong-Hun ausbremsen, wenn er dabei war über die Stränge zu schlagen; bspw. wenn sie eine Person einschüchtern sollten und er diese beinahe krankenhausreif prügelte. Die Beziehung zwischen ihnen war zwar von dunklen Schatten umgeben, doch sie besserte sich. Als die Brüder schließlich auserkoren wurden 2017 die Chipyeong-pa zu übernehmen, freute sich Shin-bae sogar darauf. Freute sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit. Natürlich sagte ihr Vater ihm nicht, dass er auf dem zweiten Posten und nicht wie Jong-Hun, auf dem ersten Posten stand.

Shin-bae spielte eine Weile nach den alten Spielregeln der Familienorganisation. Ein Spiel, das ihn extrem langweilte und so versuchte er Jong-Hun immer wieder zu überreden, ins Drogengeschäft einzusteigen. Etwas, was der Ältere vehement abwehrte… und das gleiche galt für Shin-baes zweiten Vorschlag: der Menschenhandel. So viele Menschen versuchten tagtäglich aus Nordkorea zu flüchten – diese Menschen würden ihnen das ganze Vermögen vermachen, nur um über die Grenze zu kommen. Und dann? Ja, dann konnte man die Leute an sonst wen verkaufen, vor allem die Frauen. Aber auch diese Idee stieß bei Jong-Hun auf taube Ohren, sodass sich die Fronten zwischen den Männern wieder zu verhärten drohten.
2019 kam dann der große Knall und Shin-bae trennte sich endgültig von Jong-Hun. Zu diesem Zeitpunkt hatte er bereits begonnen einige Mitglieder der Chipyeong-pa abzuwerben und Freunde zu rekrutieren. Ende 2018 hatte er langsam mit dem Aufbau einer eigenen Gruppierung begonnen – ganz im Stillen und unbemerkt vom Rest der Chipyeong-pa, allen voran Jong-Hun. Niemand schien dem Jüngeren einen derartigen hinterhältigen Schritt zuzutrauen. Er verließ sogar das Park-Anwesen und zog in den Stadtbezirk Dong-gu. In Dong-gu gründete er die Chungjang-pa und stieg direkt voll in den Drogenhandel ein. Im stillen Kämmerlein hatte er sich Kontakte zusammengesucht, Verbindungen geknüpft und diese kamen jetzt voll zum Einsatz. Geheime Labore wurden eröffnet und Shin-bae kaufte sich eine große Lagerhalle auf, die er in einen Club umwandelte – VENOM X. Das VENOM X wurde genutzt, um die ersten Drogen unter das Volk zu mischen. Mittlerweile verkauft die Gruppe nicht nur in anderen Bezirken der Stadt, sondern auch an größere Abnehmer ins Ausland – darunter China und Japan.

Als Shin-bae dann jedoch in den Menschenhandel einsteigen wollte, musste er feststellen, dass seine Kontakte kein Interesse mehr an ihm hegten. Sein eigener Bruder, der sich so vehement gegen Shin-baes Vorschlag gewehrt hatte, hatte ihm die Kontakte vor der Nase weggeschnappt. Monate der harten Suche nach geeigneten Kontakten und Jong-Hun machte es ihm kaputt. Das wollte der Jüngere nicht auf sich sitzen lassen, weswegen er eine Familienfeier im Park-Anwesen nutzte, um sich wichtige Daten von Jong-Huns Festplatte auf einen USB-Stick zu kopieren. Durch diese Informationen erfuhr er von den nächsten Lieferungen menschlicher Ware. Einen dieser Transporter passte Shin-bae mit seinen Männern ab. Die Bandenmitglieder, die am Steuer Transporters gesessen hatten, wurden erschossen, ebenso beinahe die komplette Ware. Lediglich eine Frau ließ Shin-bae am Leben.








Charakter

eifersüchtig # vorlaut # impulsiv handelnd # hinterhältig # Schauspieler # intelligenter als er sich gibt # mag es unterschätzt zu werden # gewalttätig # kalt # Adrenalinjunkie # selbstbewusst # sarkastisch # ungeduldig # kampferfahren #

Vorlieben
Alkohol & Drogen # Partys # grüner Tee # Kickboxen # Joggen # liebt Sarkasmus # American Football # Pizza # Tteokbokki # Sex # schöne Frauen # Macht # Comics # das Meer #
Abneigungen
Polizei # Radio hören # sehr heißes Wetter # Kindergeschrei # Langeweile # Warteschlangen # wenn nicht alles sofort funktioniert # Abweisung # ignoriert zu werden #









Sonstiges
Avatarperson:
Ok Taec-yeon


Spielername:
Mine


Gesuch?
Nein







©WhisperofDreams










Letzte Aktivitäten
Details einblenden
10.12.2023
Park Shin-bae hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
10.12.2023 13:48 | zum Beitrag springen

WOB - lass mir schon mal das Wasser ein

14.11.2023
Park Shin-bae hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
14.11.2023 17:43 | zum Beitrag springen

WOB!Husch, husch - der Boss wartet schon.

08.10.2023
Park Shin-bae hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
08.10.2023 17:38 | zum Beitrag springen

Also, ich würde mich besser um dich kümmern, als dieser Größenwahnsinnige oO WOB

06.09.2023
Park Shin-bae hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
06.09.2023 19:15 | zum Beitrag springen

Die Durchfahrt ist gestattet, ab mit dir! WOB
Park Shin-bae hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
06.09.2023 19:02 | zum Beitrag springen

Die kleine Schwester darf zu ihrem bösen Bruder - WOB

19.08.2023
Park Shin-bae hat ein neues Thema erstellt
19.08.2023 12:38Chungjang-pa



Verlinkungen

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Moon Taeyeon
Besucherzähler
Heute waren 12 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 92 Themen und 890 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 237 Benutzer (27.04.2024 21:05).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de